Zum Vergrößera musch uff die Bilder druffklicka!
















Zrücklehna und Lacha - des ischs Wichtigschde!


Als Alois Gscheidle wird gschimpft, gwettert, siniert, grübelt, und gschwätzt - grad so schwäbisch wie mir dr Schnabel gwaxa isch. Wie sag i in meim Programm: "Der Dialekt isch eine überaus erhaltenswerte und förderwürdige Kultureinrichtung." Es gibt Begriff, die kennt mr no, aber mr woiß net genau was es hoißt und es gibt Begriff, die verstoht mr no, aber mr verwendet se nemme - was isch dodrmit in dr nächschda Generatio?

 

Deshalb schwätz i in meine Programm "Rei'gschmeckt" und "s'gehrt gscheid kehrt" schwäbisch mit typische Wörter, Betonunga und Redewendunga. Aber koi Angscht, des isch net bloß für schwäbsche Profis, sondern au für elle Auswärtsgeborene. Jeder verstohts, dofür sorg i scho. Mein Alois isch koin Dummschwätzer, koin Politiker oder Intellektueller (isch des net elles sgleiche?) - egal! I verzähl aus em schwäbischa Leba und des wird für jeden verständlich.



Schwäbisches Kabarett zum Anfassen!


Dr Kontakt zum Publikum eng halta, Dialoge provoziera, im und vorallem mit em Publikum spiela - des macht mir am meischda Spass.

I ka deshalb koine rießa Sääl braucha mit Tanzfläche vor dr Bühne. Lieber kloi und schnuggelig und ganz päb bei de Leut. Weil meine selbergschriebene Text (von mir, meiner Elsbeth oder em Günther Witzenleiter) werdat net bloß auswendig vortraga - i brauch immer a paar Laiadarsteller aus em Publikum.